Erkunden Sie mongolische Art zu reisen und genießen mongolischen Tour Galerie

Laden
Sprache auswählen: EnglishDeutsch
Go
1
Home > Kurzreisen

Kurzreisen

Die Hauptstadt der Mongolei

Die mongolische Hauptstadt hat 360 Jaehrige Geschichte und hat sich zig mal ihre Lage und Namen gewechselt. Seit 1924 heisst sie Ulaanbaatar und seit 1778 befindet sich zu Fuesse von Bogd-Uul Gebirge am Tuul Aue. Mehr als 30% der Bevoelkerung lebt hier in der Hauptstadt.

Zaisan Panorama Berg Der Panorama Berg Zaisan mit dem Gedenkmahl fuer unbekannte russische Soldaten, die in verschiedenen Kriegen gefallen sind, befindet sich im Sueden der Stadt neben dem Buddha Park. Von hier haben Sie einen guten Blick zur ganzen Stadt und ihre Umgebung.

Sukhbaatar Platz Der Hauptplazt im Herzen der Stadt heisst Sukhbaatar Platz, genannt nach dem Revolutionsfuehrer von 1921. Er ist umgeben von einigen wichtigen Gebaeuden, wie die Parlamentsgebaeude, Rathaus, Boerse, Hauptpost, Opera und Kulturpalast.

Natur Historisches Museum Es hat reichliche Stuecke ueber die Fauna und Flora, auch die verschiedene Mineralien und Metereote, ueber Kamele und Dinosaurier. Die komplette Dinosaurierskelette hat eine Laenge von 15m.

Zanabazar Museum Zanabazar Museum hat excellente Kollektionen nach mongolischer Art von Thankas, Malerei, Papmache, Schnitzerei, buddhistische Sculptures drunter viele eigene Werke von beruehmten Kuenstler Zanabazar.

Historiemuseum Archeologische Fundstuecke aus verschiedener Zeit, Felszeichnungen, HirschSteine aus der Hunnen und UigurenZeit. Verschiedene ethnische Kostueme, Hut und Gegestaende gezeigt. Vieles aus dem mongolischen Grossreich und Nomadenkultur, Mongolen unter Manchu Dynastie, im Sozaialusmus auch im Demokratie.

Bogd Khaan's Palast Der letzte Kaiser Bogd der 8-te lebte in seinem Winterpalast, das zwischen1893-1903 aufgebaut ist, fuer siene letzten 20 Jahre. Ausser dem Winterpalast sind einige Tempelgebaeude, wo seine religioese Schatze zu sehen sind. In seinem Winterpalast gibt es einige wertvolle Geschaenke von hoher Persoenlichkeiten drunter Pferdekutsche von Queen Victoria und ein komlettes Ger mit einem Ueberzug aus 150 Schneeleoparden von einem Mongolen.

Gandan Kloster Das Gandantegtschilen Kloster heisst Freudevolle Kloster. Es war der buddhistisches Zentrum in Mongolia. Es wurde 1838 gegruendet und wurde mitte 1930-er Jahren zum Teil zerstoert. Im Avalokiteshvara Tempel steht der Asien's grosste Buddha Statue vergoldet, 26.5m hoch und 90tn schwer.

Choijin Lama Museum Choijin Lama Tempel war der Tempel fuer Staatsorakel und wurde fuer den Bruder von Bogd der 8-te aufgebaut. Waehrend der kommunistischen Saeuberung ohne Schaden erhaltengeblieben. Die Tempelanlage besteht aus 5 Tempeln mit einmaligen wertvollen Exponaten.

Staat- Dramatheater In Sommermonaten findet jeden Abend mongolische Volklorevorstellung fuer auslaendische Gaeste. Sie haben Moeglichkeit die eigenartige kulturelle Besonderheiten wie Schlangentanz, Maskentanz, Obertongesang und Langziehgesang usw. alles bei einem Vorfuehrung zu erleben.

Weltkulturerben der Mongolei

Die Kulturlandschaft Orkhon-Tal in der Mongolei gehört zum Unesco Weltkulturerbe.

Die Kulturlandschaft des Orkhon-Tals im Changai-Gebirge umfasst große Weidegebiete, in denen die Mongolen noch heute nomadisch leben. Dazu kommen archäologische Stätten in der weiteren Umgebung von Kharkhorin.

Das Tal des Orkhon liegt im Changai-Gebirge, wo sich die Wiege der mongolischen Nation befindet. Kharkhorin (Karakorum) war im 13. und 14. Jahrhundert die Hauptstadt der mongolischen Khane in der Nachfolge von Chingis Khan (1155–1227). Von hier aus wurde ein gesamtes Weltreich regiert. Das Orkhon-Tal war jedoch schon viel früher besiedelt. Offensichtlich hatte sich hier bereits seit dem 6. Jahrhundert ein politisches Zentrum für weite Teile Zentralasiens etabliert.

Der Uvs Nuur-Becken (1.068.853 ha), ist der nördlichste geschlossene Becken des Zentralasiens. Es hat seinen Namen von Uvs Nuur-See, einem großen, flachen und sehr salzhaltigen See, wichtig für Zugvögel, Wasservögel und Seevögel. Die Steppe Ökosystem unterstützt eine große Vielfalt von Vögeln und die Wüste ist die Heimat einer Reihe von seltenen Wüstenrennmaus, Springmäuse und der Tigeriltis. Die Berge sind ein wichtiges Refugium für die weltweit bedrohte Schneeleopard, Bergschafe (Argali) und die asiatische Steinbock.

Oben erwaehnten sind die beiden, die zur UNESCO Weltkulturerbe. Dazu noch eine tentative Liste besteht aus Reihen, wo noch Bogd Khan Uul, Burkhan Khaldun Uul, Huvsgul See Zaatan,rvan saikhan, Grosse Wueste Gobi, Amarbayasgalant Kloster, Khoit zenkher Hoehle usw. stehen.

Von unseren Destinationen-Menue finden Sie alle Touren von uns, die erwaehnte Gebiete enthalten.

National Parken

Mongolie hat langjaerige Tradition die Natur zu respektieren und zu ehren. Z.B. das Bogd khan Uuul Gebirge ist seit 1783 geschuetzt und somit eine der aelteste Nationalpark in der Welt. Auch unsere Rituallen, Traditionen auch Religionen tragen dabei wichtige Rolle. Je nach den Gegebenheiten wurden in unterschiedlichen Regionen in der Mongolei Streng geschuetztes Gebiet, Nationalparks, Naturreservate und gebildet. Streng geschuetzt sind Bogd Khan Gebirge, Khukh Serkh Gebirge, Der grosse Gobi, Khan Khentii, Gebirge, Mongolische Daurica, Numrug Fluss, Mongolische Dornod steppe, Otgontenger Gebirge, Aue von Uvs See, Uvs See, KhasagtKhairkhan Gebirge, Kleine Gobi, Khoridol Saridag Gebirge. Khuvsgul See Gebiet, Gorkhi Terelj, Gobi gurvan saikhan Gebirge, Khorgo Terkhiin Zagaan See, Altai Tavan Bogd Gebirge, Khangai Gebirge, Khar Us Nuur, Noyon Khangai Gebirge und noch mehr Natoinalparks, Naturreservate nennenswert.

Unsere alle Touren enthalten diese Gebiete und besonders die kurzzeitig Reisende bieten wir ''Kurzreisen" in den naheliegenden Nationalparks und Naturreservats. Hier kommen Sie zu Natur Schritt naeher durch unsere auswahlreiche Aktivitaeten.

Destination
Tretten Sie in unsere Gruppe bei
Wichtige links
Developed & Designed by Mugenlink
© Grand Altai Mountain LLC. All rights reserved.